Die Europäische Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft EFA beruft eine neue Geschäftsführung. Ab dem 1. März 2019 werden Dr. Johannes R. Gerstner und Dirk Böhringer die Nachfolge von Dr. Heinrich Göddeke antreten. Dr. Göddeke leitete den Verband über 15 Jahre.

Hauptgeschäftsführer, somit Leiter der Geschäftsstelle und verantwortlich für Strategie und Kommunikation, wird Dr. Johannes R. Gerstner. Dirk Böhringer wird Technischer Sprecher der Geschäftsführung. Verbandsvorsitzender Uwe Striegler: „Wir sind glücklich, zwei ausgewiesene Experten auf ihren Gebieten in die Geschäftsführung unseres Verbandes berufen zu können – damit werden wir uns solide für die kommenden Jahre aufstellen.“

Dr. Johannes R. Gerstner ist promovierter Journalist und verfügt über einige Jahre Erfahrung in der strategischen Beratung von Verbänden, Parteien und Unternehmen. Seit über fünf Jahren berät er nun die Europäische Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft EFA, besonders in den Bereichen Pressearbeit und Public Affairs.

Diplom-Ingenieur (FH) Dirk Böhringer war viele Jahre in leitender Position bei einem mittelständischen Industrieunternehmen tätig und ist seit über 20 Jahren in den verschiedensten nationalen und internationalen Normungsgremien der Abgas- und Feuerungsbranche aktiv. Die EFA berät er seit fast drei Jahren.

Dr. Göddeke zieht sich zum 1. März 2019 aus dem aktiven Verbandsgeschäft zurück. „Dr. Göddeke hat zielgerichtet den Verband zukunftssicher aufgestellt, die Berufung von Dirk Böhringer und Dr. Gerstner ist ein Zeichen von Vertrauen und Kontinuität gegenüber seiner Verbandspolitik,“ sagt Vorstandsvorsitzender Uwe Striegler. Der Verband hofft, dass er auch nach seinem Ausscheiden weiter als Ratgeber und pointierter Kommentator zur Verfügung steht.

Verbandsstrategisch bedeutet die Veränderung vor allem ein Fortführen begonnener Aktivitäten. So wird weiterhin der EFA-Index als Branchenmarker betreut, technische Information geliefert, Normenarbeit geleistet und mehr noch als in der Vergangenheit mit anderen Verbänden und Organisation über strategische Kooperationen gesprochen. Dazu Vorstand Uwe Striegler: „Wir sind heute in einer Situation, in der wir nur gemeinsam sinnvolle Lösungen in Gesundheits- und Umweltfragen erarbeiten können. Von unserer neuen Geschäftsführung erwarte ich, diese Strategie zielgerichtet und effizient umzusetzen.“

 

Die 1996 gegründete EFA ist der Verband der Feuerstättenindustrie für alle europäischen Länder und vertritt die Interessen ihrer Mitglieder aus den Bereichen Festbrennstoff-Feuerstätten, Abgastechnik sowie Zubehör- und Zulieferindustrie. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.efa-europe.com.

Der EFA-Index ist ein Branchenmarker, der nach wissenschaftlichen Kriterien von der Feuerstätten-Arbeitsgemeinschaft erhoben wird und in Zusammenarbeit mit dem Fachmagazin Kachelofen & Kamin eine Branchenschau erlaubt. In regelmäßigen Abständen werden die Ergebnisse im Magazin präsentiert.

Dr. Johannes R. Gerstner, neuer Geschäftsführer der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft (EFA).

 

 

Dipl.-Ing. (FH) Dirk Böhringer, neuer Technischer Sprecher der Geschäftsführung der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft (EFA).

Categories: Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.